Beschreibung des Programms

Mit den Einstein BIH Visiting Fellowships sollen im Ausland tätige Spitzenwissenschaftler aus dem Spektrum der Lebenswissenschaften für eine kontinuierliche Gasttätigkeit am Berliner Institut für Gesundheitsforschung | Berlin Institute of Health (BIH) gewonnen werden und langfristig in die Berliner Wissenschaftslandschaft eingebunden werden. Sie richten sich an Wissenschaftler, die an ihren Heimatinstitutionen im Ausland beschäftigt und aktiv bleiben, sich aber gleichzeitig und kontinuierlich in die Arbeit des BIH einbringen. Die Einstein BIH Visiting Fellows sollen eine Arbeitsgruppe am BIH einrichten und mehrmals pro Jahr für Arbeitsaufenthalte nach Berlin kommen, um die Arbeitsgruppe vor Ort anzuleiten, für den wissenschaftlichen Nachwuchs präsent zu sein und darüber hinaus die Zusammenarbeit mit dem BIH weiterzuentwickeln.

Zielgruppe

Führende Wissenschaftler aus dem Ausland

Anzahl der Stipendien

Ca. 10 pro Jahr

Laufzeit

3 Jahre (Verlängerung um weitere 2 Jahre möglich)

Stipendienleistung

Ein Einstein BIH Visiting Fellow wird mit insgesamt bis zu 150.000 Euro pro Jahr gefördert. Die Förderdauer beträgt drei Jahre. Ein Fortsetzungsantrag für eine Förderung von weiteren zwei Jahren kann gestellt werden. Die Fellows dürfen während ihrer Förderung die Bezeichnung "Einstein BIH Visiting Fellow" führen.

Die Förderung kann bestehen aus:
  • Personalmitteln für die aufzubauende Arbeitsgruppe (z.B. auch für einen Postdoktorand, der in Berlin Führungsaufgaben übernimmt)
  • Einer angemessenen Aufwandsentschädigung nach den Regeln der aufnehmenden Einrichtung und orientiert an der Qualifikation und Stellung des Fellows im Heimatland
  • Sachmitteln in dem für das Forschungsvorhaben als notwendig erachteten Umfang

Formalia

Der Antrag besteht aus:
  • Angaben zur persönlichen Eignung bzw. der wissenschaftliche Reputation (inkl. CV und Publikationsliste) sowie des geplanten Forschungsvorhabens
  • einer Darstellung der Bedeutung für die gastgebende Einheit der Charité bzw. des MDC einschließlich
  • Angaben zu Häufigkeit und Dauer der geplanten Berlin-Aufenthalte
  • Angaben zu Thema und Größe der geplanten Arbeitsgruppe in Berlin
  • Erläuterung geplanter Maßnahmen zur Einbindung in die Berliner Wissenschaftslandschaft
  • Darstellung des geplanten Forschungsvorhabens
  • Darstellung der Intensität bestehender bzw. abgeschlossener Forschungskooperationen
  • Erläuterung der zu erzielenden Verbesserung des Lehrangebots
  • Erläuterung der von der gastgebenden Einrichtung zu leistenden administrativen und organisatorischen Unterstützung
  • Erläuterung der Bedeutung für die mittel- und langfristige Kooperation zwischen dem BIH und der Heimatinstitution des Fellows

Der Fellow soll mindestens dreimal im Jahr einen mehrwöchigen oder einmal im Jahr einen mehr als fünfmonatigen Arbeitsaufenthalt in Berlin absolvieren.

Die Antragstellung erfolgt unter Verwendung der von der Stiftung Charité zur Verfügung gestellten Antragsformulare.

Bewerbungsschluss

  • Antragsfrist: voraussichtlich 15. Januar 2018
  • Bekanntgabe der Förderentscheidung/Bewilligung: September/Oktober 2018
  • Frühestmöglicher Beginn der Förderung: 1. November 2018

Wählen Sie bitte Ihren Status, um eine Bewerbung einreichen zu können

Status nicht in dieser Liste?Sollte Ihr Status nicht in dieser Liste enthalten sein, können Sie sich nicht in diesem Förderprogramm bewerben. Um ausschließlich Förderprogramme angezeigt zu bekommen, auf die Sie sich bewerben können, wählen Sie bitte bereits in der Ergebnisliste (linke Spalte) Ihren Status.