Ziel des Programms ist die Förderung der fachlich-praktischen Qualifikation und der interkulturellen Kompetenz der Programmteilnehmer

Wer kann sich bewerben?

Studierende der Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie der Land- und Forstwirtschaft, die in Mitgliedsländern der International Association for the Exchange of Students for Technical Experience (IAESTE) eingeschrieben sind.

Was wird gefördert?

Fachpraktika in Wirtschaftsunternehmen, Forschungs- und Hochschulinstituten
(Dieses Programm wird nur in Ländern angeboten, in denen ein IAESTE-Nationalkomitee besteht. Der DAAD nimmt im Referat ST41 die Funktion des deutschen nationalen Komitees der IAESTE wahr.)

Dauer der Förderung

Vermittelt werden Praktika von in der Regel zwei bis drei Monaten Dauer, in Einzelfällen werden auch längere Praktika angeboten. Die Laufzeit der Praktika wird von den Praktikumsgebern festgelegt.

Stipendienleistungen

Die Praktikantenvergütung beträgt in der Regel 650 Euro monatlich; der DAAD schließt alle IAESTE-Praktikanten (Incoming) in die Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung des DAAD ein. Zu den Reisekosten kann der DAAD keinen Zuschuss gewähren.

Auswahl

Die Bewerbung ist beim IAESTE-Komitee des Landes einzureichen, in dem die Studierenden eingeschrieben sind. Das zuständige nationale IAESTE-Komitee führt auf nationaler Ebene ein Auswahlverfahren durch und nominiert die fachlich am besten geeigneten Bewerber. Über die Akzeptierung der Bewerber entscheiden die Praktikumsgeber.

Wählen Sie bitte Ihren Status, um eine Bewerbung einreichen zu können

Status nicht in dieser Liste?Sollte Ihr Status nicht in dieser Liste enthalten sein, können Sie sich nicht in diesem Förderprogramm bewerben. Um ausschließlich Förderprogramme angezeigt zu bekommen, auf die Sie sich bewerben können, wählen Sie bitte bereits in der Ergebnisliste (linke Spalte) Ihren Status.