Seit 2009 fördert der DAAD mit dem Helmut-Schmidt-Programm (ehemals Public Policy and Good Governance) zukünftige Führungskräfte aus Afrika, Lateinamerika, Südasien, Südostasien, Zentralasien, den Ländern des Nahen und Mittleren Ostens sowie aus der Ukraine, die für Demokratie und soziale Gerechtigkeit eintreten möchten. Das vom Auswärtigen Amt finanzierte Programm bietet die Chance, einen Master in Fächern zu erwerben, die für die soziale, politische und wirtschaftliche Entwicklung in den Herkunftsländern von besonderer Bedeutung sind. Nach den Prinzipien guter Regierungsführung werden sehr gut qualifizierte Absolventen mit einem ersten Hochschulabschluss in Politikwissenschaften, Recht, Wirtschaft und Administration akademisch weiterqualifiziert und auf ihre spätere berufliche Tätigkeit in ihren Heimatländern praxisorientiert vorbereitet. Die Ausbildung an deutschen Hochschulen soll die Stipendiatinnen und Stipendiaten außerdem in besonderer Weise als Ansprechpartner für die deutsche Politik und Wirtschaft qualifizieren.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Notwendige Voraussetzungen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Bewerbungsunterlagen

Informationen zum Bewerbungsprozess entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Informations- und Beratungsstellen

Weitere Auskünfte erteilen Ihnen die Ansprechpartner Studiengänge (s. Ausschreibung).
Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Bitte beachten Sie:
Die Nutzung des Bewerbungsportals ist mit mobilen Endgeräten nur eingeschränkt möglich. Bitte nutzen Sie zur Bewerbung Ihren Desktop-Computer. Technische Voraussetzungen

Eine Bewerbung ist in diesem Programm derzeit nicht möglich. Bitte beachten Sie den in den Bewerbungsverfahren angegebenen Bewerbungsschluss.