Seit 2007 besteht zwischen der Chinese Academy of Sciences (CAS) und dem DAAD ein Kooperationsabkommen zur gemeinsamen Ausbildung von Doktoranden. Dieses CAS-DAAD Joint Scholarship Program ermöglicht chinesischen Nachwuchswissenschaftlern während ihrer Promotion einen Forschungsaufenthalt von 12 bis 22 Monaten in Deutschland. Es richtet sich ausschließlich an Doktoranden von der University of Chinese Academy of Sciences (UCAS) und von Forschungsinstituten der CAS. Das Programm unterstützt keine Bewerber, die beabsichtigen einen deutschen Doktortitel zu erlangen. Die Promotion muss anschließend in China abgelegt werden. Forschungsaufenthalte an Max-Planck Instituten und Fraunhofer Instituten werden nicht gefördert.

Wer kann sich bewerben?

Chinesische Nachwuchswissenschaftler der CAS-Institute oder der UCAS, die einen Promotionsaufenthalt in Deutschland anstreben.

Was wird gefördert?

Ein Forschungsaufenthalt in Deutschland an einer deutschen Universität oder einem deutschen Forschungsinstitut, ausgenommen sind Max-Planck-Institute und Fraunhofer Institute

Dauer der Förderung

12 bis maximal 22 Monate

Stipendienleistungen

  • Stipendienrate: 1.200 Euro monatlich
  • Zusätzlich Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Eine Reisekostenpauschale

Auswahl

Im März des Folgejahres werden die Kandidaten zu einem vom DAAD und der CAS gemeinsam organisierten Auswahlgespräch mit Experten eingeladen.

Wählen Sie bitte Ihren Status und Ihr Zielland, um eine Bewerbung einreichen zu können

Status und/oder Zielland nicht in diesen Listen?Sollte Ihr Status und/oder Zielland nicht in dieser Liste enthalten sein, können Sie sich nicht in diesem Förderprogramm bewerben. Um ausschließlich Förderprogramme angezeigt zu bekommen, auf die Sie sich bewerben können, wählen Sie bitte bereits in der Ergebnisliste (linke Spalte) Ihren Status und Ihr Zielland.